Europe And Africa EHS-Service

Europa

Der europäische Kontinent reicht vom Polarkreis bis zum Mittelmeer und vom Atlantik bis zum Uralgebirge. Es gibt etwa 800 Millionen Europäer, von denen fast 500 Millionen in der Europäischen Union leben. Von den fast 50 europäischen Staaten sind 25 Mitglied der Europäischen Union. Es ist nicht überraschend, dass die Politik und Gesetzgebung der Europäischen Union einen gemeinsamen Rahmen für viele Fragen schafft, darunter auch im Bereich Arbeitssicherheit, Arbeits- und Umweltschutz.

Die Einstufung von Chemikalien, die Definition von Abfällen, Beschränkungen für Autoabgase usw. sind in der gesamten Europäischen Union fast identisch. Benötigen Sie jedoch eine Betriebsgenehmigung, dann sind die erforderlichen Schritte, um sie zu bekommen oder zu behalten, gleichzeitig von Land zu Land sehr unterschiedlich. Die meisten europäischen Länder verfügen über einen Komplex nicht konsolidierter Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften. Wenn Sie dafür zuständig sind, die Einhaltung der Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften für den Unternehmensbetrieb oder das Produktmanagement auf dem europäischen Kontinent zu sichern, haben Sie eine der schwierigsten Aufgaben zu erfüllen.

Der Gesetzesvollzug wird in allen Ländern unterschiedlich gehandhabt. Nur sehr wenige europäische Länder belegen Verstöße mit harten Strafen (und selbst diese machen nur einen Bruchteil der in Nordamerika verhängten Strafen aus), aber die Behörden haben andere Systeme und Instrumente, um private Betreiber zur Einhaltung der Rechtsvorschriften zu zwingen. Mit einem schlechten Ruf kann es sehr beschwerlich werden, eine Genehmigung zu verlängern. Auch eine Anordnung zur Stilllegung der Produktion ist nicht ausgeschlossen. Die Anwendung des Verursacherprinzips wird ebenfalls immer beliebter. Ganz zu schweigen von der zunehmenden Datenmenge, die veröffentlicht wird, und einer Öffentlichkeit, die am Genehmigungsverfahren beteiligt ist.

Ein weiteres für Europa typisches Merkmal ist die Entwicklung von Bestimmungen, in deren Mittelpunkt die Produkte stehen: Erweiterte Herstellerhaftung. Es beginnt mit der Produktverpackung, die bestimmte Anforderungen erfüllen muss und bestimmte Chemikalien nicht enthalten darf. Aber auch die Produktgestaltung selbst unterliegt Umweltschutzvorschriften, Anforderungen an eine sichere Ausführung, Beschränkungen der Verwendung von Chemikalien, Anforderungen an die Energieeffizienz usw. Vermarktete Produkte müssen möglicherweise gekennzeichnet und registriert werden. Eventuell muss der Vertreiber registriert werden und einen Jahresbericht einreichen. Und letzten Endes müssen Sie sich möglicherweise auch um das Altprodukt kümmern und die ordnungsgemäße Wiederverwendung und Verwertung aller Produkte sicherstellen, die Sie in den Verkehr gebracht haben.

Ein Grund dafür, dass die Geschäftstätigkeit in Europa so komplex ist, sind die vielen verschiedenen Sprachen. ENHESA hat seine Serviceleistungen so entwickelt, dass sie auf alle möglichen Sprachen und Rechtssysteme abgestimmt werden können. Wir unterstützen Sie, damit Sie verstehen, was jetzt und in Zukunft von Ihnen verlangt wird und was Sie tun müssen, um die Einhaltung sämtlicher Vorschriften auf Dauer zu sichern. Da jedes Unternehmen Fragen und Risiken der Vorschrifteneinhaltung unterschiedlich handhabt, unterstützt Enhesa Sie dabei, das für Ihren speziellen Fall am besten geeignete System zu finden.

Naher und Mittlerer Osten

Die Länder des Nahen und Mittleren Ostens haben sehr unterschiedliche rechtliche Ansätze und Rechtssysteme. Die Erdölförderung und die damit verbundene industrielle Entwicklung sind zu verschiedenen Zeiten und mit unterschiedlichem Erfolg eingetreten. Dies spiegelt sich häufig in der Komplexität der Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften wider. Eine andere Frage, der besondere Aufmerksamkeit beizumessen ist, ist die Wasserknappheit.

Afrika

Auf dem afrikanischen Kontinent besteht mit die größte Vielfalt von Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften. In einigen Ländern ist der EHS-Rechtsrahmen praktisch nicht existent, während er in anderen Ländern sehr gut entwickelt ist und auch durchgesetzt wird. Besonders zu berücksichtigen sind der Einfluss bewaffneter Konflikte und die schwache Infrastruktur in vielen Regionen.