Bis zu 14 Seiten neuer Vorschriften werden alle zwei Monate veröffentlicht und kostenlos verteilt.

Mit dem Enhesa Flash können Sie Ihr Wissen testen und feststellen, ob Sie wirklich über alle neuen Rechtsentwicklungen informiert sind. weitere Informationen

Neueste Ausgabe:

Issue 71 July 2013

latest Flash issue


Entsprechen Ihre Produkte allen Vorschriften?

Werden unsere Produkte beim Markteintritt wegen neuer Umweltbeschränkungen bei Stoffen und Substanzen mit unüberwindlichen Problemen konfrontiert sein?
Die Regierungen weltweit prüfen mit zunehmender Genauigkeit die Auswirkungen der heute in den Verkehr gebrachten Produkte auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit und ergreifen strengere Maßnahmen, um die Umweltqualität zu verbessern. Dabei stellen sie das Produkt separat von dem Herstellungsverfahren in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen. Nachgeschaltete Kunden und der Endverbraucher verlangen zunehmend, dass Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus unschädlich für die Umwelt sind. Politiker bemühen ein neues Paradigma der "geteilten Verantwortung" zwischen Industrie, Verbrauchern und Regierung, um die Umweltleistung von Produkten zu verbessern und schrittweise Produkte und Stoffe zu beseitigen, die als "ökologisch unerwünscht" gelten.

Begriffe wie “Herstellerverantwortung”, “Produkthaftung”, “Produktbetreuung” und “lebenszyklusorientiertes Produktmanagement” haben die Beachtung globaler Hersteller gefunden und zwingen sie, sich im Rahmen der Kernfragen ihrer Geschäfte auf eine neue Dimension zu konzentrieren: die Qualität ihrer Produkte. Der Begriff der Qualität wird über die spezifischen Nutzungseigenschaften eines Produktes hinaus zunehmend auf die Wechselwirkung des Produktes mit allen Umweltmedien während seines gesamten Lebenszyklus ausgedehnt. "Umweltfreundlich" sein ist kein lässiges Marketinginstrument mehr, sondern ist zu einer zentralen Forderung von Kunden und Aufsichtsbehörden geworden.

ENHESA unterstützt seine Kunden dabei, die ökologischen Anforderungen ihrer Märkte zu verstehen.

Der Großteil unserer Kunden ist einerseits mit wachsendem Druck durch rechtliche Vorschriften konfrontiert, die darauf ausgerichtet sind, die Auswirkungen der Herstellungsverfahren und der Verwendung und Entsorgung ihrer Produkte auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit insgesamt zu reduzieren. Andererseits nehmen auch die Forderungen nachgeschalteter Anwender an ihre Lieferanten zu, die ökologische Annehmbarkeit ihrer Erzeugnisse zu bescheinigen.

Dieser Druck bewegt sich in Richtung zunehmend komplexerer Umweltkriterien und Spezifikationen für Substanzen und Stoffe, einschließlich Forderungen nach einem 'Design for Environment'. Gleichzeitig stellen Verbraucher und ihre “Wächter” in Umweltorganisationen weiterhin heikle Fragen über die Umweltattribute der von ihnen erworbenen Produkte, während die Regierungen zunehmend die Art der Werbung einschränken, die Unternehmen betreiben dürfen, um die positiven Umwelteigenschaften ihrer Produkte herauszustellen.

Eröffnung und Erschließung neuer Marktchancen

ENHESA hilft Unternehmen, aktuelle und zukünftige Umweltfragen, -trends und -anforderungen zu ermitteln, zu analysieren und sich auf diese einzustellen. Dadurch sollen die Unternehmen sich neue Marktchancen eröffnen und erschließen. Wir überwachen die wichtigsten ökologischen Trends von Märkten, Rechtsvorschriften und Richtlinien und unterstützen Kunden darin, diese bei der Bestimmung der am besten geeigneten Produktbetreuungsmethode auf ihren Hauptmärkten zu berücksichtigen:
  • Von den Herstellern wird zunehmend gefordert, die moralische oder sogar die rechtliche Verantwortung für ihre Produkte vom Entwurf über die Herstellung und Verwendung bis hin zur Beseitigung am Ende der Nutzungsdauer zu übernehmen (d. h. Verpackungsanforderungen, Produktrücknahme, umweltgerechter Entwurf, Reduzierung von Giftstoffen und "Substitutionsprinzip" usw.).
  • Die Kunden reagieren zunehmend sensibler auf Fragen der Umweltqualität. Dies ergibt sich aus und führt gleichzeitig zu der wachsenden Anwendung fiskalischer und ökonomischer Instrumente in der Umweltpolitik (d. h. steigende Kosten für die Abfallbeseitigung, Energiesteuern, verschuldensunabhängige Haftung für Umweltschäden bei Verwendung gefährlicher Chemikalien während der Herstellung usw.); in vielen Fällen ist diese Sensibilität auch auf die wachsende Befolgung internationaler Umweltmanagementnormen wie ISO 14001, OHSAS 18.000 und EMAS zurückzuführen.
  • Hersteller und Verbraucher werden durch öffentliche Umweltziele unter Druck gesetzt, die zunehmend auf die Einhaltung von Umweltqualitätsnormen ausgerichtet sind und die Reduzierung der Umweltrisiken für Arbeitsprozesse und Produkte verlangen.
  • Den kurz- und langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen der Umweltverschmutzung kommt wachsende Aufmerksamkeit zu. Die Angst vor chemischen und biologischen "Zeitbomben" (z. B. Umwelthormone, krebserzeugende Stoffe usw.) sowie die Auswirkungen von Emssionen, die die Umwelt beeinflussen, wie z. B. elektromagnetische Strahlung, rufen Forderungen der breiten Öffentlichkeit nach besseren Kontrollen und möglicherweise hohe Haftungsrisiken für Unternehmen hervor, die nicht den Vorschriften entsprechende Produkte herstellen und vermarkten.
Gemeinsam mit seinen Kunden arbeitet ENHESA jedoch daran, diese Herausforderungen in Chancen zu verwandeln und nicht nur die umweltfreundlichen Attribute ihrer Produkte besser zu kommunizieren, sondern den wachsenden und zukünftigen Bedarf ihrer Kunden und der Verbraucher insgesamt an Produkten und Dienstleistungen zu ermitteln, bei denen Anlass zu ökologischen Bedenken von vornherein vermieden wird. Die Reduzierung und Umgestaltung der Verpackung, um neuen oder erwarteten gesetzlichen Anforderungen oder Forderungen des Marktes zu begegnen, kann ein Mittel sein, die Zufriedenheit der Verbraucher zu erhöhen und gleichzeitig Verpackungskosten einzusparen. Die Verbesserung der Energieeffizienz von Geräten verringert die Umwelteinflüsse der Produktbenutzung und stellt für die Verbraucher Kosteneinsparungen dar. Die Lieferung von Rohstoffen, die in der Umwelt rasch zu harmlosen Stoffen abgebaut werden, kann dazu beitragen, Bedenken über ein negatives Umweltverhalten bei Kunden zu zerstreuen, wenn sie diese Rohstoffe in ihren Verfahren und Produkten verwenden. Die aktive Suche nach weniger giftigen, weniger gefährlichen und weniger umweltschädigenden Stoffen und der Ersatz der gegenwärtig verwendeten Stoffe durch diese Substanzen erfüllt nicht nur zunehmende Verpflichtungen in Rechtsvorschriften und Richtlinien, sondern überzeugt die Verbraucher außerdem davon, dass Unternehmen ihr Bestes tun, um die Umwelt zu bewahren und auch ihre Kunden dabei zu unterstützen.

Wie können Sie gewährleisten, dass Ihre Produkte auf einem zunehmend “grünen” globalen Markt Käufer finden werden?

Damit unsere Kunden die Herausforderungen und Chancen, die dieses neue Paradigma mit sich bringt, besser verstehen und entsprechend reagieren können, bietet ENHESA eine breite Palette kundenspezifischer Dienstleistungen an. Diese werden ständig weiter entwickelt, um Trends zu ermitteln und zu verfolgen, neue Entwicklungen vorherzusagen, Marktspannungen zu verstehen und proaktiv auf neue Anforderungen von Kunden und Verbrauchern in diesem stetigem Wandel unterworfenen Wettbewerbsbereich zu reagieren:

Country Regulatory Profiles

ENHESA entwickelt Länderprofile, die ausführlich die relevanten nationalen und anwendbaren internationalen Gesetze, Bestimmungen und Richtlinien sowie die öffentlichen und privaten Einrichtungen und Organisationen mit Einfluss auf die Regelung der Produkte oder der Produktpalette des Kunden beschreiben. In den Profilen werden in der Regel bestehende und zukünftige Anforderungen dargestellt. Sie umfassen gegebenenfalls relevante Initiativen der Wirtschaft und von Mitbewerbern auf internationaler und nationaler Ebene. Die Profile sprechen auch Themen wie grüne Beschaffungsinitiativen oder öffentliche Beschaffungsregeln an, die Umweltfragen berücksichtigen.

Protokolle der Produkt-Vorschrifteneinhaltung

Um gemeinsam mit unseren Kunden die Art, die Verwendungen und die Umweltprobleme ihrer Produkte und der Verfahren, in denen sie eingesetzt werden, besser bewerten zu können, entwickelt ENHESA spezielle Hilfsmittel. Diese sollen die F&E- und Produktentwicklungszentren unserer Kunden dabei unterstützen, die unzähligen Fragen im Zusammenhang mit der Vorschrifteneinhaltung des Endprodukts, das entweder als eigenständiges Verbraucherprodukt oder als Einsatzstoff in weiteren Industrieverfahren verwendet wird, zu berücksichtigen. Mit unseren Instrumenten zur Bewertung der Produkt-Vorschrifteneinhaltung können Unternehmen und ihre Vertriebsrepräsentanten sicherstellen, dass neue Produkte geltenden Beschränkungen auf allen Hauptmärkten entsprechen, so dass Forscher beispielsweise in Italien oder den USA Produktbeschränkungen auf Märkten wie Schweden oder Japan berücksichtigen, bevor sie festellen, dass sie auf diesen Märkten Produkte nicht verkaufen können, die bestimmte Stoffe enthalten oder bestimmte Konsequenzen für die Umwelt nach sich ziehen.

Verfolgung von Themen und Monitoring von Vorschriften

ENHESA überwacht weltweit die Entwicklungen der Rechtsvorschriften im Bereich des Umwelt- und des Arbeitsschutzes in Bezug auf bestimmte Produkte und ihre Komponenten ( Regulatory Monitoring Services ). Dies umfasst in der Regel aktuelle und geplante Rechtsvorschriften und Normen, die mögliche Auswirkungen auf die Herstellung, Vermarktung und Entsorgung der Produkte der Kunden haben.

Vorhersage zukünftiger Trends

Auf der Grundlage unserer umfassenden Kenntnisse der entstehenden rechtlichen und politischen Fragen sowie der Bedenken der Öffentlichkeit bezüglich der EHS-Aspekte der Lebenszyklen der Produkte unserer Kunden entwickelt ENHESA produkt- oder problemspezifische Analysen relevanter Zukunftstrends. Diese Prognosen sind mit unterschiedlicher Sicherheit kurz-, mittel- und langfristig ausgerichtet. Dies hängt von der Art der Fragen und der erwarteten Lebensdauer der Produkte ab. Bei den Vorhersagen der jüngsten Zeit wurde der Blick bis zehn Jahre in die Zukunft gerichtet. Dabei wurde angesichts der aktuellen politischen Positionen in den betreffenden Ländern ein hoher Vertrauensgrad zu Grunde gelegt. Mit unserer Unterstützung haben viele Kunden ihre F&E-Tätigkeiten und ihre Produktentwicklung mit Erfolg neu auf die Märkte ausgerichtet, auf denen tatsächlich Nachfrage nach Produkten und Leistungen besteht, die den zukünftigen ökologischen Bedenken der Verbraucher gerecht werden, und wo ein größerer Marktanteil für diese Produkte gesichert ist. Gleichzeitig wurde die Entwicklung von Produkten vermieden, nach denen aufgrund einer veränderten Rechtslage oder Marktsitutation nur eine geringe oder gar keine Nachfrage besteht.

Rasche Antwort auf Fragen der Produkt-Vorschrifteneinhaltung

ENHESA bietet Kunden, die Unterstützung bei speziellen Fragen der Vorschrifteneinhaltung der Produkte wünschen, die sie auf bestimmten Märkten in den Verkehr bringen oder deren Vermarktung sie planen, einen Hotline-Service an. Solche Serviceleistungen entstehen häufig aufgrund von Anfragen von Kunden, Aufsichtsbehörden oder Umweltorganisationen. In der Regel genehmigen die Kunden ein Expertenhonorar in bestimmter Höhe, um die Kosten besser unter Kontrolle zu behalten und sicherzustellen, dass die gesamte Recherche und Analyse in angemessener Weise auf das vorliegende Problem ausgerichtet wird. Bei Bedarf können solche kurzfristigen Aufgaben auf Wunsch des Kunden ausgeweitet werden und weitere zugehörige Fragen oder zusätzliche Länder und Märkte einschließen. Hotline-Service