Bis zu 14 Seiten neuer Vorschriften werden alle zwei Monate veröffentlicht und kostenlos verteilt.

Mit dem Enhesa Flash können Sie Ihr Wissen testen und feststellen, ob Sie wirklich über alle neuen Rechtsentwicklungen informiert sind. weitere Informationen

Neueste Ausgabe:

Issue 71 July 2013

latest Flash issue


EHS-Training und -Kommunikation

Wie wirksam vermitteln Sie die Umweltziele und -leistungen Ihres Unternehmens einem internationalen Publikum einschließlich Ihrer eigenen Mitarbeiter, von denen die meisten nicht einmal Englisch sprechen?

Weltweit operierende Unternehmen sind mit einer Reihe spezieller Herausforderungen im Bereich der internen und externen Kommunikation konfrontiert. Unterschiede in der Kultur, den wahrgenommenen Rollen und Verantwortlichkeiten von Management und Beschäftigten und abweichende Vorstellungen von den Prioritäten bei Risiko-, Umwelt- und Sicherheitsfragen gehen über bloße Sprachbarrieren hinaus.


Fortbildungsprogramme

 ENHESA konzipiert und implementiert Trainingsprogramme für den Bereich Arbeitssicherheit, Arbeits- und Umweltschutz (EHS), um die EHS-Managementsysteme von Kunden zu maximieren. ENHESA schult die Unternehmens- und Betriebsleitung in allen Aspekten eines effektiven Umweltmanagements, darunter:

  • Konzeption und Umsetzung von Umweltmanagementsystemen, die internationalen Normen wie ISO 14001 und dem Europäischen System für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung (Eco-Management and Audit Scheme - EMAS) entsprechen.
  • Konzeption und Umsetzung von Gesundheits- und Sicherheitsmanagementsystemen.
  • Grund- und Intensivkurse zu EHS-Recht und -Praxis auf nationaler und internationaler Ebene. Darüber hinaus erstellt und organisiert ENHESA auch individuell zugeschnittene Seminare, auf denen bestimmte Fragen und Bedenken zu vorschriften- und marktorientierten Umweltthemen angesprochen werden können, die sich auf den Betrieb und die Produkte des Unternehmens auswirken.
  • Zukünftige Trends der Entwicklungen bei Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Aktuelle rechtliche Anforderungen, die sich auf industrielle Tätigkeiten und Verfahren auswirken.
  • Aktuelle und neu entstehende Richtlinien, Gesetze, Bestimmungen und Marktentwicklungen, die sich auf die Produktentwicklung und das Umweltmanagement während des Produktlebenszyklus auswirken.

Fortbildungsveranstaltungen und Seminare werden häufig in Landessprache sowie in Englisch angeboten.

Interne und externe Kommunikation

Mit der öffentlichen Meinung über die Umweltleistung eines Unternehmens kann das Geschäft stehen oder fallen. Nicht nur die Kommunikation mit der Lokalemeinde und der breiten Öffentlichkeit ist entscheidend, sondern die dazu verwendeten Instrumente müssen auch die richtige Botschaft vermitteln.
  • Entwurf umweltpolitischer Erklärungen von Unternehmen zur öffentlichen Verbreitung.
  • Datenzusammenstellung und Konzeption jährlicher Umweltberichte für die Zertifizierung gemäß internationalen EMS-Standards.
  • Konzeption und Umsetzung interner Informationsmanagement- und -verteilungssysteme, um zu gewährleisten, dass alle Beteiligten in einer Kundenorganisation regelmäßig über wichtige Trends in Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzvorschriften und -richtlinien informiert werden, die Einfluss auf ihr Geschäft und ihre Tätigkeiten haben.

Ergebnisse

Mit unserer Unterstützung sind unsere Kunden besser in der Lage, die Kommunikationslücke zu überbrücken, die im Hinblick auf die Gründe und die Mittel für die Umsetzung von Umwelt- und Arbeitsschutz-Managementprogrammen und -systemen häufig zwischen dem Konzernmanagement und örtlichen Betriebanlagen entsteht.


Experience

 Die Berater von ENHESA haben Dutzende von Fortbildungsprogrammen und Seminaren für Kunden in den unterschiedlichsten Sektoren organisiert und durchgeführt.

Beispiele sind:

  • Schulung von Kunden-Audit-Teams in lokalen Arbeitssicherheits-, Arbeits- und Umweltschutzgesetzen und -bestimmungen vor der Durchführung von Audits zur Vorschrifteneinhaltung.
  • Seminare zu EHS-Recht und -Praxis sowie rechtlichen Trends in speziellen Ländern bei internen EHS-Managementkonferenzen von Kunden.
  • Entwicklung des UNEP Environmental Management System Training Resource Kit, dessen Ziel die Verbesserung der Umweltmanagementleistung in Unternehmen in Entwicklungsländern und Übergangswirtschaften war.
  • Öffentliche Kommunikationsstrategien, Vorbereitung von jährlichen Umweltberichten und Erstellung von Broschüren mit dem Ziel, die Kunden und die breite Öffentlichkeit über den Fortschritt des Unternehmens bei der Erreichung von Umweltzielen für die europäischen Betriebe eines multinationalen Unternehmens zu informieren.
  • Erstellung der Erklärung der Konzernumweltpolitik für ein Kernkraftwerk im Rahmen seines Qualifizierungsprogramms für die EMAS-Registrierung.
  • Konzeption und Umsetzung eines Beobachtungs- und Berichtsystems über rechtliche Entwicklungen, einschließlich der elektronischen und Web-basierten Übermittlung der Berichte an betroffene Mitarbeiter in Kundenorganisationen.
  • Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von Firmen-EHS-Seiten im Intranet zur Stärkung der internen Kommunikation und Verbreitung von EHS-Informationen.
  • Analyse der Wahrnehmung der EHS-Politik und -Leistung seitens der Arbeitgeber, um das Unternehmen darin unterstützen zu können, das EHS-Bewusstsein bei den Beschäftigten zu stärken und die richtige Unternehmenskultur zu entwickeln.